Texas Longhorn Cattle Rinder Ranch
Texas Longhorn Cattle Rinder Ranch
Texas Longhorn Cattle Rinder Ranch

Unsere Ranch

Fränkischer Geist und American Spirit

Regionalität – grenzenlos gedacht

Texas-Longhorns mitten in Franken? Unbedingt! Denn was sich zunächst wie ein Widerspruch anhört, ist tatsächlich keiner. Tradition lebt von Innovation. Und gerade wenn man natürlich und nachhaltig arbeiten möchte, muss man sich zunächst auf traditionelle Werte und Arbeitsmethoden beziehen. Diese mit moderner Technik und innovativen Ideen verbinden, um sie in der Gegenwart für die Zukunft gestalten zu können.

Als wir uns Gedanken darüber machten, welche Rinder wir auf unserer Ranch züchten wollen, studierten wir die unterschiedlichen Möglichkeiten. Dabei fanden wir heraus, dass die Vorgänger der Texas-Longhorns aus Europa stammen. Nachdem wir die ersten Texas-Longhorns aus Nordamerika importierten, haben wir gemerkt, wie gut diese Tiere in unsere Region und ihr besonders Klima passen. Sie können das gesamte Jahr auf den Weiden grasen und finden unbeschwert alles, was sie benötigen.

Sie wiesen uns auch den Weg, als wir nach Möglichkeiten suchten, die Früchte unserer Streuobstwiesen zu veredeln: Denn zu einer richtigen Ranch mit dem Flair des Wilden Westens gehört auch eine Distillery. Hier vereinen sich Handwerk und Leidenschaft. Regionalität – grenzenlos gedacht.

Die Longhorn-Distillery bringt das zusammen, was uns auszeichnet: fränkischer Geist und American Spirit.

Ranch

Europäischer Ursprung – beste Eigenschaften
Die Texas-Longhorns sind eng mit iberischen Rinderrassen verwandt, die mit den spanischen Einwanderern das Gebiet des heutigen Texas erreichten. Über fast zwei Jahrhunderte konnten sich einige dieser Rinder in freier Natur entwickeln. Ihre Nachkommen beeindruckten durch besondere Widerstandsfähigkeiten gegen Trockenheit und Futtermangel, die den Texas-Longhorns, wie sie nun auf Grund ihrer charakteristischen langen Hörner genannt wurden, ihren Ruf als besonders robuste Nutztiere einbrachten. Mit dem Aufkommen der Industrialisierung der Fleischproduktion wurden andere Rinderrassen bevorzugt gezüchtet, da sie schneller an Gewicht zulegen konnten und durch ihren höheren Fettanteil beliebter waren. Die Texas-Longhorns gerieten in Vergessenheit und nur durch einen Zufall wurden eine kleine Population um 1920 vor dem Aussterben geschützt.

Zum Glück für alle Genießer: Denn unsere Texas-Longhorn sorgen durch ihre ganzjährige Freilandhaltung nicht nur für eine nachhaltige Weidewirtschaft: Ihr mageres Fleisch zeichnet sich durch eine unvergleichliche Aromatik aus.

zur Website texaslonghorn.de